SIEMERSCHER HOF

Wollten Sie schon immer einmal hinter die Mauern des historischen Gebäudes gucken? Am Tag des offenen Denkmals können Sie es!

Die stattliche Hofanlage im Zentrum des ehem. holsteinischen Dorfs Bergstedt wurde in jetziger Form 1878 fertiggestellt. Der letzte Hufner Heinrich Siemers verkaufte 1939 den Großteil des Hoflandes und 1955 auch das Gebäude an die Stadt Hamburg. 1999 erwarbendrei Handwerker den denkmalgeschützten Hof, um dort unter ökologischerPerspektive Gewerbebetriebe zum Ökologischen Zewntrum Bergstedt zusammenzuführen. Das ursprüngliche Zusammenspiel von Arbeit, Handel und Kultur konnte so unter nahezu vollständigen Erhalt der Substanz und Wahrung derursprünglichen Identität des Hofes wiederbelebt werden.

 

Was ist eigentlich ein „Karkwieser“?

Die Bergstedter Karkwieser trifft man etwa von Ostern bis zum Oktober an,   und zwar nur sonntags von 15 bis 17 Uhr. Dabei handelt sich weder um eine seltene Vogelart noch hat es mit einer Wiese zu tun: Karkwieser ist Plattdeutsch und bedeutet „Kirchen-Erklärer“.

Ingrid Geest, die sich in vielen Bereichen unserer Gemeinde ehrenamtlich engagiert hat, hatte im Jahr 2000 die Idee, unsere schöne Kirche außerhalb der Gottesdienste zu öffnen. Gerhart Zell und unser leider im Mai verstorbener ehemaliger Pastor Wolfgang Wunnenberg gehörten von Anfang an mit zum Karkwieser – Team, das 2019 in der 20. Saison die Kirche öffnet. Sonntags kommen oft Ausflügler aus anderen Stadtteilen vorbei, Familien auf einer Radtour oder Kunden, die sich nebenan ein Eis gekauft und das Schild „offen“ vor der Kirchentür gesehen haben. Sie betreten die im Sommer angenehm kühle Kirche und staunen über die ruhige Atmosphäre. Viele Besucher schätzen das Alter der Kirche auf 100, vielleicht 150 Jahre – 800 oder mehr Jahre können sie sich gar nicht vorstellen. Kinder staunen über den Taufengel, der von oben bis zu ihnen herab kommt. Die sechs Karkwieser erklären die Kirche und was man in ihr entdecken kann – die Bedeutung der Weihekreuze, die 400-jährige Bibel, die Texte an der barocken Holzdecke und was es sonst noch zu staunen gibt. Wer einfach die Stille des Ortes erleben oder zu einem Gebet kommen möchte, kann das ungestört tun. In dieser Saison gibt es bis zum 20.Oktober Gelegenheit dazu.

Der Heimatring Bergstedt würdigt die Arbeit der ehrenamtlichen Karkwieser für ihre Verdienste um unseren Stadtteil, indem er die Gruppe der Karkwieser mit dem Ehrentitel „Bergstedter Ehrenvogt 2019“ ausgezeichnet hat.

Im Rahmen des Heimatrings Bergstedt hat sich eine Geschichtswerkstatt gegründet, die es sich zur Aufgabe macht, möglichst viele Erinnerungen an die Bergstedter Geschichte zu bewahren. Wir sind interessiert an Impressio en aus der erlebten Zeitgeschichte, sowohl erzählt als auch in Fotos oder Dokumenten.

Einen Überblick unserer Arbeit hat auch die Ausstellung in der Haspa am Volksdorfer Damm gegeben, wo wir mit einer Bilderausstellung im November 2018 auf unsere neue Broschüre aufmerksam machten.

Aus diesen gesammelten Dokumenten ist mit dem Titel „Bergstedter Geschäfte in den 1950er- 60er Jahren“ die Broschüre entstanden und ist ab sofort für 5,-- € beim Heimatring erhältlich ist. Sie zeigt die Vielfalt des Geschäftslebens des Dorfes Bergstedt zu dieser Zeit.

BERGSTEDTER  STERNENGLANZ                                                                             

Halten Sie die Augen auf, denn bald werden Sie hoffentlich viele Sterne – ob klein oder groß und bunt – in Bergstedt leuchten sehen. Die IG Bergstedt und der Heimatring Bergstedt haben bei der letzten IG Bergstedt Werkbank beschlossen, die gemeinsame Patenschaft für die Initiative Bergstedter Sternenglanz zu übernehmen.

Die Sterne zum Aufhängen im Außenbereich können direkt im Online-shop https://www.herrnhuter-sterne.de/Herrnhuter-Sterne.html

erworben werden. Machen Sie doch auch mit und versprühen Sie Sternenglanz!

Verpassen Sie nicht die Gelegenheit einen tollen Preis zu gewinnen. Wer einen Stern bei sich aufhängt und ein Foto mit Angabe zum Ort an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! sendet, nimmt an der Verlosung von 3 Überraschungspreisen teil. Die Gewinner werden wir am 22. Dezember bekanntgeben und die Bilder auf unseren Webseiten veröffentlichen. Die Preise werden den Gewinnern noch vor dem Fest überreicht!

Lasst es leuchten!

Bitte lassen Sie die Sterne erst in der Adventszeit leuchten (frühestens ab dem 26. November) und gern bis zum 6. Januar. Dann beleuchten sie die Advents- und Weihnachtszeit.

 

KROKUSPFLANZAKTION

10.11.2018   -   12.00 Uhr

Treffpunkt Rodenbeker Str./Trillup

(Vor der Einfahrt zum Quellenhof)

 

Möchten Sie das Frühjahr in Bergstedt noch schöner erleben?

 

Kommen Sie und pflanzen mit uns!

 

Oder Spenden Sie!

Für nur 10,-- € können Sie 1 qm Bergstedt

mit Krokussen und Narzissen noch schöner machen!

Einfach Spende an den Heimatring Bergstedt e.V.

IBAN DE 76 2005 0550 1058 2111 43 überweisen Stichwort „Krokusse“ angeben, fertig!

(Der Betrag ist als Spende absetzbar!)

Nach einer sonnigen Woche, fing es am Samstag, den 16.06.2018 um 13.00 Uhr  an zu regnen. Das Organisationsteam überlegte was man tun könnte und man beschloss abzuwarten. Und tatsächlich war es, wie bestellt, um 14.30 Uhr trocken und es trafen nach und nach immer mehr Menschen ein, die gemeinsam den Sommer wieder "herbeisangen". Eine schöne Veranstaltung, die gezeigt hat, dass "wir in Bergstedt " auch singen können!

Seite 1 von 3